[email protected]

Seealgenmehl – die beste Jodquelle

Seealgenmehl – die beste Jodquelle

ab 14,90 

Auf die Wunschliste

Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage*

100% Bio-Seealgenmehl aus der Alge Ascophyllum Nodosum für Hunde und Katzen

Die Seealge Ascophyllum Nodosum stammt vorwiegend von den Küsten des Nordatlantiks.
Sie ist sowohl natürliche Jodquelle als auch Lieferantin hoher Menge verschiedener Spurenelemente und Mineralstoffe, u.a. Eisen und Magnesium. Seealgenmehl aus der Ascophyllum Nodosum ist aus gutem Grund eine sehr häufig eingesetzte Ergänzung, um den Jodbedarf auf natürliche Weise decken.

Wer die Braunalge mit dem Namen Kelp in natura gesehen hat, weiß auf Anhieb, warum sie auch Knotentang genannt wird.
Ihre langen Stiele sehen wie Perlenketten mit ovalen, hintereinander aufgereihten Knollen – oder Knoten – aus. Ascophyllum nodosum – so ihr lateinischer Name – ist eine wild wachsende Makroalge, die mehrere Meter lang werden, aber nur im saubersten Seewasser überleben kann.
Doch ihre größte Stärke liegt nicht in ihrem hübschen Aussehen und auch nicht in der Funktion als ein zuverlässiger Indikator für die Wasserqualität.
Die Kraft der Kelp Algen liegt in ihrem Jodgehalt und in den zahlreichen anderen Nährstoffen, die die Braunalgen zu einer hoch interessanten Nahrungsergänzung machen.

Jod aus Kelp

Die als geknotetes Kelp bezeichnete Wasserpflanze ist in den felsigen Küstengewässern des Nordatlantiks beheimatet, kommt aber auch in Nordsee und Ostsee und bei den Kanarischen Inseln vor.
Die Seealgen sind in der Lage, selbst kleinste Mengen von Spurenelementen, Vitaminen, Mineralien und Aminosäuren aus dem kaltem, klaren Meereswasser herauszufiltern und in ihren Zellen anzureichern.
Das Durchdringen der Zellmembran lässt die wertvollen Mikronährstoffe biologisch dynamisieren, was sie für Hunde besser verwertbar macht.
So stellt Ascophyllum nodosum hochwertige natürliche Nährstoffe in der getrockneten und gemahlenen Alge in großer Fülle Deinem Haustier zur Verfügung.

Jodgehalt im Hundenapf

Die Braunalge begeistert Hundeernährungsberater mit einem hohen Anteil an natürlichem Jod, das dem Vierbeiner von außen zugeführt werden muss. Skeptiker argumentieren beim Thema Jod dagegen, dass der Wolf in der Natur auch keine Seealge vorgesetzt bekommt.
Das ist auch richtig, allerdings stehen wildlebenden Raubtieren ganze Beutetiere zur Verfügung, inklusive Schilddrüse, worüber das essentielle Spurenelement aufgenommen wird.
Bei der herkömmlichen Hundefütterung, auch beim Barfen, ist die Schilddrüse in den Rationen in aller Regel nicht vorhanden, da sie von den Schlachthöfen meist an die Pharmaindustrie verkauft wird.
Nur, wer die Möglichkeit hat, seinem Hund komplette Beutetiere zu kredenzen, muss sich über die Jodversorgung keine Gedanken machen.

Knotentang: Das maritime Superfood

Die Zufuhr von Jod über die Ernährung ist beim Hund unverzichtbar.
Bei Frischalgen – ähnlich wie beim tierischen Schilddrüsengewebe – kommt es allerdings oft vor, dass der Jodgehalt sehr stark schwankt.
Deswegen sind die Braunalgen in getrockneter Form als hochwertiges Pulver erhältlich – mit einem konstanten Jodwert.
Neben diesem für den Körper unverzichtbaren Spurenelement enthält Kelp auch eine Vielzahl weiterer hochwertiger Nährstoffer und eignet sich deswegen als eine wertvolle Ergänzung des hündischen Speiseplans.
Ascophyllum nodosum ist sehr reich an Eisen, Calcium, Natrium, Kalium, Mangan, Zink, B-Vitaminen und Alginaten.
Alginat ist ein saures Polysaccharid, das in der Medizin unter anderem zur Wundheilung sowie bei Reflux und Sodbrennen eingesetzt wird.

Seealgenmehl: Nährstoffbombe für Hunde

Durch den Reichtum an lebenswichtigen Mikronährstoffen kann die Braunalge einen wichtigen
Beitrag zur Grundversorgung Deines Hundes leisten.
Das pulverisierte Kelp bietet Nahrung für Fell und Haut, Sehnen, Muskeln und Bindegewebe, stärkt aber auch die normale Funktion von Immunsystem und Zellstoffwechsel und unterstützt die Magen Darm Flora.
Auf dem Markt gibt es die Braunalgen als Presslinge, auch Kelp Kapseln sind recht verbreitet.
Allerdings ist das Algenpulver für Hunde am einfachsten zu verabreichen und die meisten Vierbeiner lieben sowohl den Meeresgeruch als auch den Meeresgeschmack.

Seealgenmehl für Hunde im Überblick:

  • reich an essentiellen Mikronährstoffen

  • schnell nachwachsend

  • leicht zu dosieren

  • ökologisch in wiederverwendbarem Braunglastiegel verpackt

Fütterungsempfehlung von Seealgenmehl

Katzen: pro 5 kg Körpergewicht maximal 0,25 g täglich

Hunde: pro 15 kg Körpergewicht maximal 0,5 g täglich

1 Messlöffel entspricht . 2 g.
1 Teelöffel entspricht . 5,2 g

Die entsprechende Menge Pulver unter das Futter geben.
Die Dosierung sollte der Fütterung stets angepasst werden.
Vor allem jodhaltige Futtermittel müssen hier mit berücksichtigt werden.
Die Jodzugabe sollte möglichst gleichmäßig auf mehrere Tage verteilt erfolgen.

Unser Tipp zur einfachen Dosierung:
Miss die entsprechende Wochenmenge ab und fülle sie in einen Salzstreuer.
So kannst du jeden Tag etwas über das Futter geben und ersparst dir das tägliche Abmessen.

Zutaten:
100% Bio-Seealgenmehl aus der Meeresalge Ascophyllum Nodosum

Analytische Bestandteile und Gehalte:
7,0 % Rohprotein, 20,5 % Rohasche, 6,1 % Rohfett, 4,7 % Rohfaser, Jodgehalt: 410 mg/kg

Lagerung:
Geschlossen, trocken, lichtgeschützt und außerhalb der Reichweite von Kindern und Tieren aufbewahren

Inhalt:  250g

Haltbarkeit:  12 Monate

 

(* nach Zahlungseingang & Lieferung innerhalb Deutschland)

Nachhaltigkeit

250g Braunglas, 250g Nachfüllpack

Seealgenmehl – die beste Jodquelle
ab 14,90 Ausführung wählen
Nach oben scrollen